GEDÄCHTNISTRAINING

Viele ältere Menschen haben das Gefühl, dass das Gedächtnis im hohen Alter nachlässt. Man wird vergesslicher, Dinge lassen sich nicht mehr so schnell lernen und viele Erinnerungen scheinen verschwommen. Doch diese Symptome müssen nicht entstehen. Wer sein Gehirn trainiert und fit hält, hat auch ein gutes Gedächtnis im Alter.

Wie ein Muskel funktioniert das Arbeitsgedächtnis auch im Alter nur, wenn es im Laufe des Lebens regelmäßig trainiert und gebraucht wurde. Hier liegt bei vielen auch das Problem. In jungen Jahren setzen wir uns selbst einer Flut von Eindrücken und Erfahrungen aus, aber mit zunehmendem Alter tendieren viele dazu ruhiger zu werden und sich nur noch in bekannten Bahnen zu bewegen. Gerade Menschen, die in Rente gehen sind häufig weniger geistlich aktiv und lassen so eine Degeneration des Gedächtnisses zu. Das schlechte Gedächtnis im Alter ist also auf einen Mangel an Training zurückzuführen.

Ältere Menschen haben häufig das Gefühl, sich nicht mehr an alles erinnern zu können. Man wird vergesslich oder Erinnerungen scheinen verschwommen. Aber – das Arbeitsgedächtnis funktioniert wir ein Muskel. Im Alter wird es aber weniger gebraucht und nicht mehr so regelmäßig trainiert. Daher nimmt die Leistung ab. Das schlechte Gedächtnis im Alter ist also auf einen Mangel an Training zurückzuführen.

Dem möchte SanoCon gegensteuern und bietet Ihnen eine Auswahl an Gedächtnistrainings an.

Viel Spaß beim Lösen!

DOWNLOADS:

Gedächtnistraining Aufgaben

Lösungen

SanoCon Gedächtnistraining

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

Care Dashboard Mobile
Die Funktion des Care Dashoboards steht nun auch am Tablet zur Verfügung!
Mehr Erfahren >
Justizia assistierter Suizid
Aufhebung § 78 2. Tatbestand durch VfGH
Acht von zehn Österreichern und Österreicherinnen befinden das jüngste Urteil des Verfassungsgerichtshofs (VfGH) zum assistierten Suizid für gut . Das Urteil des VfGH beschäftigt auch die Bundesregierung.
Mehr Erfahren >