Skip to content

Tragen eines MNS bei Bewohner*innen mit Demenz

Die derzeitige Situation bezüglich das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) oder einer FFP2-Maske ist für alle Bewohner*innen sehr verunsichernd. Bewohner*innen mit Demenz haben es aufgrund ihrer Erkrankung oftmals deutlich schwerer. manchmal reißen sie die Masken runter oder wissen einfach nicht genau, wie sie die Situation einschätzen sollen. So können riskante Situationen entstehen, die nicht nur gefährdend für die Bewohner*innen sind, sondern ebenfalls für das Pflegepersonal. 

MNS bei dementen Bewohner*innen

Genau für solche Eventualitäten haben wir recherchiert und einige wichtige Punkte, die Ihne helfen soll, herausgefiltert und niedergeschrieben.

Wir haben für Sie in unserer Reihe „Frag doch Sano“ eine Übersicht mit Tipps erstellt, wie Sie die Akzeptanz der Maske bei Bewohner*innen mit Demenz erhöhen können.

Das Dokument finden Sie im folgenden Punkt. Einfach draufklicken und den automatischen Download starten. 

DOWNLOAD: 
Tragen eines MNS bei Bewohner*innen mit Demenz
MNS

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

Grippesaison
Die Grippesaison ist noch nicht vorbei!
Die Grippesaison ist noch nicht vorbei! Dieses Jahr ist sie sogar früher gekommen als erwartet. Laut AGES haben sich in der Kalenderwoche 50 und 51, im Jahr 2022, geschätzt insgesamt
Mehr Erfahren >
Fragerunde November
SanoCon Fragerunde (November)
Die SanoCon Fragerunde (November 2022) Erneut haben wir Sie um Ihre Fragen für die SanoCon Fragerunde im November gebeten. Auch diesmal sind einige Fragen zu unsrem Portal aufgetaucht, die wir
Mehr Erfahren >

Newsletteranmeldung