Medikamentenverordnungen – mit einem Klick informiert!

Einer Bewohnerin / einem Bewohner wurde ein neues Medikament verordnet oder die Dosierung eines solchen hat sich verändert – und Sie wissen Bescheid! Denn alle KollegInnen werden ganz schnell und einfach per E-Mail über die Änderung informiert. Auch bei der Dienstübergabe kann folglich keine Verordnung mehr übersehen werden. Und so geht’s: 

Unter Pflegedokumentation -> Dokumentation -> Medikablatt erscheint die Spalte „Mail erstellt“. (Sie können die Spalte nicht finden? Keine Panik: Versuchen Sie’s mit einem Rechtsklick auf eine Spaltenüberschrift, gehen sie anschließend zu „Spalten auswählen“ und wählen Sie „Mail erstellt“.) Mit einem Klick auf das Kästchen öffnet sich sofort eine E-Mail. Und um wertvolle Zeit zu sparen, ist diese auch schon mit den notwendigen Daten befüllt. Es fehlt also nur noch der Empfänger, der aus einer Person oder einer Benutzergruppe bestehen kann, und alle KollegInnen sind informiert – schnell und einfach! Psst: Als zusätzliches Extra kann auch eine Antwort oder eine Bestätigung angefordert werden.

Sie haben Fragen zur genannten Funktion? Sie interessieren sich für unsere Software? Wir sind gerne für Sie da! Kontaktieren Sie uns unter +43 3182 / 550 65-0 // office@sanocon.at

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

LEVO und PAVO 2021
Bereits am 20.5.2019 tagten die VertreterInnen der Dachverbände der Pflegheime und Mobilen Dienste per Videokonferenz mit Landesrätin Frau Dr. Juliane Bogner - Strauß. Der vierte Ausbauschritt ist das Ergebnis dieser inhaltlich umfangreichen Konferenz an der sich ebenso die Wirtschaftskammer beteiligte.
Mehr Erfahren >
Arbeitszeitverkürzung ab 2022
Bereits auf Seite fünf des aktuell gültigen Kollektivvertrags der Sozialwirtschaft Österreich („SWÖ-KV“) befinden sich die Highlights der Jahre 2020,2021 und 2022. Die Arbeitszeitverkürzung von 38 auf 37 Wochenstunden findet man als dritten Hauptpunkt von den gesamt 40 Seiten.
Mehr Erfahren >