Skip to content

Betreuung von SeniorInnen während der Coronakrise

 

Sie leiten eine Betreuungseinrichtung für SeniorInnen. Plötzlich erkrankt einer Ihrer Betreuten am Coronavirus (COVID-19) und Sie befürchten, dass auch Ihre MitarbeiterInnen sich angesteckt haben könnten – was jetzt?

Damit Sie den Überblick behalten und betreute Personen sowie Ihre MitarbeiterInnen vor weiteren Infektionen schützen können, ist es hilfreich, jegliche Kontaktpersonen in drei Kategorien einzuteilen. Nutzen Sie dazu gerne die von uns bereitgestellte Liste – und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt durch, um die richtigen (Schutz-)Maßnahmen treffen zu können. Sie haben Ihre Liste fertiggestellt? Dann entscheiden Sie gemeinsam mit dem Gesundheitsamt über weitere Maßnahmen.

Auch während der Coronakrise sind wir für Sie da: Sie haben Fragen zur SanoCon Software? Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter! 
+43 3182 / 550 65-0 // office@sanocon.at

Kategorisierung von Betreuungskräfte

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

Portal für Verordnungen
Akuter Medikamentenbedarf im Pflegeheim – Das SanoCon „Portal für Verordnungen“
Dr. Bettina Margaretha Hengst war gemeinsam mit dem Seniorenzentrum der Stadt Haag in Niederösterreich eine der ersten, die das Tool ausprobiert hat. Frau Dr. Hengst ist nicht nur die Ärztin vieler BewohnerInnen im Pflegeheim, sondern führt ihre eigene Praxis und nutzt das Portal seit 2 Jahren.
Mehr Erfahren >
Justizia assistierter Suizid
Wie hilft ein digitales Sturzprotokoll in rechtlich-relevanten Situationen?
Insbesondere bei der Arbeitsteilung und dem Tätigwerden mehrerer Pflegekräfte ist eine genaue Dokumentation unumgänglich für einen funktionierenden Arbeitsalltag. Am Beispiel des Sturzprotokolls wird zusätzlich klar, dass es sich besonders in Rechtsfragen lohnt genau und vollständig zu dokumentieren.
Mehr Erfahren >

Newsletteranmeldung